Bewegungstraining nach Eckart Meyners

„Reiten soll ein Dialog zwischen Reiter und Pferd sein“

Foto: Pixelio/Elheim
Foto: Pixelio/Elheim

Ein losgelassener und koordinierter Sitz ist die Basis guten Reitens. Wie schwer das umzusetzen ist, merkt jeder ambitionierte Reiter im täglichen Training. Klassische Reitanweisungen wie „Schulterblätter zusammen“ oder "Absatz tief" sind oft für den Reiter nicht realisierbar, da die eigentliche Ursache dieser Sitzfehler meist an anderer Stelle liegt. Die Methode von Eckart Meyners korrigiert nicht die Symptome der Sitzfehler, sondern forscht nach den wirklichen Ursachen. Durch gezielte Übungen lernt der Reiter ein neuartiges Bewegungsgefühl. Blockaden, die in allen Bereichen des Körpers eine harmonische Einwirkung auf das Pferd verhindern, werden gelöst.

 

Namhafte Reiter wie Mannschaftsweltmeisterin und Olympiasiegerin Heike Kemmer oder auch die Niederländische Olympiateilnehmerin Marlies van Baalen haben den effektiven Nutzen der ganzheitlichen Bewegungslehre nach Eckart Meyners erkannt und integrieren sie in ihr Trainingskonzept.

 

Die Grundlage meiner Arbeit ist immer die ganzheitliche Sicht. Unabhängig ob es sich um Reitunterricht oder Beritt handelt, spielen immer mehrere Faktoren zusammen, die den Erfolg beeinflussen. Wichtig ist es deshalb die Ausbildung von Reiter und Pferd multiperspektivisch anzugehen.

 

Eckart Meyners ist Dozent für Sportpädagogik an der Universität Lüneburg. Seit über 25 Jahren befasst er sich mit dem Thema Bewegungslehre beim Reiten und schulte in den USA und für die FN Reiter, Landestrainer, Ausbilder und Richter. Er ist der international anerkannte Experte auf dem Gebiet der Bewegungslehre. Die Sitzschulung ist für jegliche Reitweisen geeignet und empfiehlt sich für Einsteiger, fortgeschrittene Reiter sowie für Ausbilder.

 

Ziel des Kurses ist es durch spezielle Übungen beweglicher und gefühlvoller zu sitzen und somit präziser einwirken zu können. Die Übungen bieten darüber hinaus Lösungsmöglichkeiten für Reitschwächen. Das Gefühl für Bewegungsabläufe, Rhythmus und Gleichgewicht wird verbessert.

 

Springbild
Springbild