Life Kinetik

"Wir üben nicht so lange bis wir es können!"

Life Kinetik Training
Life Kinetik Training

 

Sie sind Sportler und möchten leistungsfähiger werden?

 

Sie sind Unternehmer und wollen erfolgreicher sein?

 

Sie sind Schüler und möchte sich besser konzentrieren?

 

 

Uns alle verbindet der Antrieb besser sein zu wollen. Egal in welchem Bereich, unser Gehirn schafft die Grundvoraussetzung für unsere Fähigkeiten.Der entscheidende Faktor ist die Anzahl der Verknüpfungen zwischen den einzelnen Gehirnzellen, die so genannten Synapsen.

Heißt: je mehr Synapsen bestehen, desto besser sind wir in dem was wir tun.

Unsere Gehirnkapazität lässt sich nach wissenschaftlichen Erkenntnissen mit der Kombination aus Wahrnehmung und Bewegung erweitern. Dabei müssen die Aufgaben immer neue Herausforderungen mitbringen.

Ziel ist es neue Reize zu setzten und nicht so lange zu üben bis wir etwas können.

 

Life Kinetik ist ein Trainingsprogramm mit der einzigartigen Kombination von Wahrnehmung und Bewegung.

Dieses neuartige Training hat bereits zahlreiche Sportgrößen überzeugt. Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund), Felix Neureuther und viele andere setzen darauf. Auch in Unternehmen und Schulen hat diese Methode zahlreiche Anhänger.

 

Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Life Kinetik bringt Sportler und Schüler genauso weiter wie Unternehmen.

 

Was kann es?

Life Kinetik nutzt folgenden Effekt: Das Gehirn steuert den Körper. Umgekehrt kann das Gehirn aber auch neue Verknüpfungen – so genannte Synapsen - erstellen, wenn der Körper neuartige Bewegungsaufgaben ausführen muss. Unser Körper kann also unser Gehirn trainieren.

Jeder Mensch ist anders, deshalb kann man nie sagen, was das Training beim Einzelnen bewirkt. Fest steht jedoch: Durch eine größere Vernetzung im Gehirn werden motorische Fähigkeiten verbessert. Unser Arbeitsgedächtnis wird schneller ebenso der Wissenszugriff zum Langzeitgedächtnis.

 

Das Training

Das Training ist kaum belastend und für jung und alt geeignet.

Bereits eine Stunde Life Kinetik in der Woche ist ausreichend, um eine Veränderung zu erzielen.

Beim Training werden Bewegungsaufgaben mit visuellen Aufgaben und Denkaufgaben verknüpft. Es werden immer alle Sinne angesprochen.

Wird bei den Übungen viel gelacht, setzt das Gehirn das Glückshormon Dopamin frei. Dadurch wird die Bildung neuer Synapsen gezielt angeregt.

Ziel des Programms ist es, neue Reize zu setzen und nicht so lange zu üben bis wir etwas können.